Beschaffung

 

 

 

Unsere Zulieferer und wie wir sie auswählen

Hier bei DENHAM stehen wir für Produkte von höchster Qualität, die bestmöglich, ehrlich und nachhaltig hergestellt werden. Um sicherzustellen, dass unsere Produkte eine möglichst lange Lebensdauer haben, beziehen wir unsere Ressourcen, Stoffe und Materialien von den branchenführenden Lieferanten, Denim-Fabriken und arbeiten mit den besten Wäschereien zusammen.  

Durch die Zusammenarbeit mit den richtigen Partner, die unsere Werte und das gleiche Engagement für das Handwerk teilen, können wir herausragende Kollektionen kreieren, die toll aussehen und bewusst hergestellt werden. Darüber hinaus lehnen wir es ab, mit Unternehmen zusammenzuarbeiten, die unsere Leidenschaft nicht teilen oder unsere Standards nicht einhalten.

 

Lieferkette

Wir arbeiten mit einem großen Netzwerk von Lieferanten zusammen, die usn dabei helfen, Produkte von bester Qualität mit den fairsten und verantwortungsvollsten Prozessen herzustellen. Wir wählen die Denim Fabriken, Hersteller und Wäschereien, die unsere Produkte herstellen, von Hand aus. So stellen wir sicher, dass sie unsere Leidenschaft für Authentizität, Qualität und großartiges Produktdesign teilen.

Indem wir auch nach 10 Jahren weiterhin mit der führenden „grünen“ Denimfabrik Candiani Denim zusammenarbeiten und deren Nachhaltigkeitsmission eng mit unserer eigenen übereinstimmt, stellen wir sicher, dass wir unsere Agenda für bewusste Innovation weiter vorantreiben.

TRANSPARENZ DER LIEFERKETTE

 

 

 

FABRIK

Wir können mit Sicherheit sagen, dass alle unsere Lieferanten unseren hohen, nachhaltigen Standards einhalten; auch die in China und Japan. Wir sind zum Beispiel stolz darauf, mit Advanced Denim zusammenzuarbeiten, der ersten Denim Fabrik in China, die ökologische Nachhaltigkeit zu einem Kernbestanteil ihres Geschäfts gemacht hat. Gleichzeitig teilt Advanced Denim auch unser Engagement in Bezug auf soziale Verantwortung, indem es die Arbeitnehmerrechte schützt, sichere Arbeitsbedingungen schafft und auch Produkte von höchster Qualität liefert.  

PRÜFBERICHT

Wir arbeiten mit Fabriken zusammen, die sichere, faire und gesunde Arbeitsbedingungen bieten. Wir sind bestrebt, mit Lieferanten zusammenzuarbeiten, die unsere gemeinsame Vision von Nachhaltigkeit, Transparenz und sozialer Verantwortung teilen. Wir arbeiten hart, um sicherzustellen, dass die Lieferanten, mit denen wir zusammenarbeiten, unsere hohen Standards auch erfüllen. Gleichzeitig überprüfen wir unsere Fabriken mithilfe unabhängiger Prüfgesellschaften von Dritten, um sicherzustellen, dass sie unseren Verhaltenskodex einhalten.

HERSTELLUNG

Als globale Marke sind wir sowohl im Handel als auch in der Produktion in mehreren Ländern präsent. Das Positive daran ist, dass ein großer Prozentsatz der in bestimmten Regionen hergestellten Produkte auch dort verbleibt. Beispielsweise wurden 45% unserer Kleidungsstücke für 2019 von unseren EU-Anbietern hergestellt; unserem größten Retailmarkt. Durch die Produktion und den Verkauf an loksle Märkte können wir den Gesamtenergieverbrauch und die CO2-Emissionen senken.  

Win-win rundum. 

MARSCHRICHTUNG: ABFALLFREI

Komplett abfallfrei zu werden, ist keine leichte Aufgabe. Aber das Ziel ist Teil unserer umfassenderen Nachhaltigkeitsmission. Um dieses Ziel zu erreichen, starten wir eine neue Initiative für unsere Kunden; das DENHAM "Bring your DENHAM Jeans"- Programm. Indem wir unseren alten, ausrangierten Denim zu neuen Stoffen und Industriprodukten recyceln, reduzieren wir den Anfall sowie den Verbrauch natürlicher Ressourcen. 

mehr erfahren:

CANDIANI
KAIHARA

STOFF

Als bewusste Modemarke sind wir bestrebt, unsere Produkte aus den hochwertigsten Stoffen und Materialien der Welt herzustellen. Wir glauben, dass man die besten Kleidungsstücke nur dann produzieren kann, wenn man auch mit der perfekten Basis startet, zu der auch die Verwendung nachhaltiger und hochwertiger Stoffe wie BCI-Baumwolle, Hanf und Tencel gehört.

RECYCELTE GARNE

Wir sind bestrebt, recycelte Baumwolle und BCI-Baumwolle für unsere Kollektionen zu verwenden, sofern dies möglich ist, weil der Einsatz von Wasser und Chemikalien geringer ist und der Einsatz von Energie minimal ist. Darüberhinaus arbeitet BCI daran, die globale Baumwollindustrie für die Landwirte, die Umwelt und den Textilsektor zu optimieren; eine gewinnbringende Kombination, wenn sie uns fragen. 

 

TENCEL LYOCELL

Tencel Lyocell gilt als einer der grünsten Fasern der Welt und wird aus nachhaltigen Holzquellen hergestellt. Tencel Lyocell wurde von der Lenzing AG entwickelt und wird in einem geschlossenen Herstellungsprozess mit minimalen Auswirkungen auf die Umwelt hergestellt. Überschüssiger Zellstoff wird in nachhaltige Fasern umgewandelt. Diese Fasern können dann mit anderen Fasern wie Wolle, Seide oder Baumwolle gemischt oder zu einem Tencel-Lyocell-Textil verarbeitet werden. 

HANF

Obwohl Hanf von vielen nur als Unkraut gesehen wird, ist es tatsächlich einfacher anzubauen als Baumwolle, da es weniger Land, Wasser und Chemikalien zum Anbau benötigt. Es ist eine der am schnellsten wachsenden Pflanzen und eine der ersten, die zu verwertbaren Fasern versponnen werden. Die Faser aus reinem Hanf ähnelt Leinen und kann leicht mit anderen Fasern wie Baumwolle oder Bambus gemischt werden.

FÄRBEVORGANG

Das Färben von Textilien wird traditionell als sehr intensiv in Bezug auf Chemie, Energie und Arbeit angesehen. Der Stoff wird während des Prozesses mit mehreren Chemikalien behandelt, aus denen die verschiedenen Pigmente und Tinten bestehen. Das verbaucht erheblich Mengen an Wasser. Unsere Produzenten setzen jedoch neue Technologien ein, sodass wir unser Wasser recyceln, unseren Chemikalienverbrauch reduzieren und Energie sparen können.

KITOTEX

Abgeleitet von Chitosan, einem natürlich vorkommenden Polymer aus Garnelen, reduziert diese Initiative von Candiani Denim den Verbrauch von Wasser, Chemikalien und Energie bei der Herstellung von Textilien drastisch. Insgesamt werden 30% weniger Energie, 50% weniger Wasser und 70% weniger Chemikalien verbraucht, was es sehr nachhaltig macht.

E-BLUE

Durch die Verbesserung der Effizienz des Raffinationsprozesses reduziert E-Blue von Kaihara Denim den Wasserverbrauch im Vergleich zu herkömmlichen Färbetechniken um 20% und den Energieverbrauch für das Abwasser um 17%.

VORREDUZIERTER INDIGO

Durch die Verwendung von vorreduziertem Indigo, das weniger Natriumhydrogensulfit und Ätznatron enthält als traditionelles Indigo, werden insgesamt weniger Chemikalien verwendet

INDIGO JUICE

Durch diese Technik wird sichergestellt, dass der Indigo-Farbstoff nicht zu tief in das Garn eindringt und ein Teil von Wasser, Energie und Chemikalien zum Ausbleichen des Gewebes während des Waschvorgangs verwendet wird.

 

WASCHPROZESS

Die Wasch- und Endbearbeitungsprozesse werden normalerweise als die energie-, chemie- und wasserintensivsten Phasen bei der Herstellung eines Kleidungsstücks angesehen. Zum Glück ist die Elleti Martelli Group seit 2008 unser wichtigster Partner und Vorreiter in der Waschtechnik und teilen unser Engagement Indigo nachhaltiger zu machen. 

KALTES WASSER

Beim Aufheizen von Wasser wird der größte Teil des Energieverbrauchs beim Waschen aufgewendet. Um den Energieverbrauch zu senken, wäscht unser Lieferant alle unsere Jeans in kaltem Wasser - und wir bitten sie, dasselbe zu Hause zu tun. Weniger Energieverbrauch bedeutet rundum weniger CO2-Emissionen :)

LASERMASCHINEN

Anstatt auf traditionelle Handverfahren zurückzugreifen, um unsere Jeans zu bearbeiten, verwenden wir Hightech-Laser zum Ausbleichen. Die Maschinen nehmen weniger Platz in Anspruch, verbrauchen weniger Zeit, um den gleichen Effekt auf sicherere Weise zu erzielen, und verbrauchen im Wesentlichen auch weniger Energie.

TONELLO MASCHINEN

Unser Zulieferer verwendet das spezielle Tonello All-in-One-System, bei dem Wasserdampf-Spray verwendet wird, anstatt die gesamte Maschine mit Wasser zu befüllen. Das Dampfspray wird mit Enzymen und einer Nanobläschen-Maschine gemischt, die winzige Nanobläschen erzeugt, um den Vintage stone-washed Look ohne den Einsatz von Steinen und aggressiven Chemikalien zu kreieren.

Diese Maschinen und Enzyme benötigen auch weniger Zeit, um einen Vintage-Look zu kreieren, den wir alle so lieben.

OZONE

Diese Technik verbraucht eine minimale Menge an Wasser in der Denimproduktion, bis zu 90% weniger als herkömmliche Bleichmethoden sowie auch weniger Chemikalien. Das bedeutet eine geringere Wasserverschmutzung.

 

mehr erfahren:

ELLETI